Bauwerksabdichtungen
Einsatzbereiche nach Feuchtigkeitsklassen

Bauwerksabdichtungen

 

Abdichtungssysteme für unterschiedlichste Bauteile gegen drückendes oder nicht drückendes Wasser als Mörtel, Dichtungsschlämme, Harze, Imprägnierung, Grundierung, Spachtel oder Anstrich.

 

Infolge mangelnder Abdichtungen eindringendes Wasser verschlechtert zunächst die Dämmeigen-

schaften, wenn vorhanden und führt dann zu einer Versalzung und Zersetzung betroffener Bauteile.

Bäder ohne Bodenablauf
Bäder ohne Bodenablauf

FBK 0, A01, A02 nach ZDB
Bäder ohne Bodenablauf

Häusliche Bäder werden nach dem ZDB-Merkblatt lediglich durch kurzfristige bis zeitweilige Spritz-

wassereinwirkung beansprucht. Trotzdem wird die Abdichtung für diese Bereiche häufig nachlässig behandelt oder gar als nicht erforderlich ange-

sehen. Dabei lässt sich die erforderliche Abdichtung für die Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse I besonders einfach, fachgerecht und wirtschaftlich erstellen.

FlächenDicht flexibel oder Dichtschlämme Flex mit den dazugehörigen Systemkomponenten bieten lang-

fristigen Schutz gegen Feuchtigkeitsschäden.

Duschen und Sanitärräume
Duschen und Sanitärräume

FBK A1, A2 nach DIBt
Duschen und Sanitärräume

Duschen in häuslichen und gewerblichen Bereichen werden mit oder ohne Duschtasse oder auch bodengleich mit Bodenablauf erstellt. Hier sind die größten Lastfälle durch Wasserbeanspruchung anzunehmen. Allein durch Nutzungswechsel kann ein ungeeignetes Abdichtungssystem schnell überfordert sein.

  1. Beton
  2. Ausgleichsmörtel
  3. Mauerwerk
  4. Putz
  5. Dämmung
  6. Zementestrich
  7. Grundierung
  8. Dichtband
  9. Dichtmanschette Wand
  10. Dichtmanschette Boden
  11. Flächendicht flexibel/Dichtschlämme Flex
  12. flexibler Dünnbettmörtel
  13. Keramik
  14. FlexFuge/FugenEpoxi
  15. Fugendicht Seidenmatt
Balkone und Terrassen
Balkone und Terrassen

FBK B0 nach ZDB
Balkone und Terrassen

Bei freien Balkonrändern wird das Wasser vom Gebäude zum Balkonrand geführt und über die vorgehängte Ablaufrinne abgeleitet. Verschiedene Hersteller (z. B. Gutjahr, Schlüter) bieten hier vorgefertigte Balkonrand- und Traufprofile ein-

schließlich Rinnensystemen an, die im Zuge der Abdichtungs- und Fliesenarbeiten installiert werden.

  1. Beton-Kragplatte
  2. Haftemulsion
  3. Ausgleichsmörtel
  4. Dichtband/Dichtecken
  5. Dichtschlämme Flex
  6. FließBettMörtel schnell flexibel
  7. Keramik
  8. FlexFuge
  9. Fugendicht Seidenmatt
Gewerbliche und Industrielle Bereiche
Gewerbliche und Industrielle Bereiche

FBK C nach DIBt
Gewerbliche und Industrielle Bereiche

Anschlüssen an Bau- oder Einbauteilen ist im industriellen Bereich wegen der Beaufschlagung aggressiver Medien große Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn Details nicht sorgfältig ausgeführt werden, können schwerwiegende Schäden entstehen.

  1. Beton
  2. Zementestrich
  3. Dichtmanschette Boden
  4. Epoxi-Grundierung/ PU-FlächenDicht Boden einschichtig mit ESA
  5. Dünnbettmörtel, wie z.B. DünnbettEpoxi
  6. Mörtel aus Epoxi-Grundierung + Quarzsand
  7. Keramik
  8. FugenEpoxi
  9. Fugendicht Seidenmatt
  10. Edelstahl-Ablaufrinne